Hilfsmittel für Trainer und Coaches

Heute zur Abwechslung mal ein Artikel über Tools, die Trainer und Coaches benutzen. Unsere Herausforderung besteht unter anderem darin, Wissen und ggfs. auch Fähigkeiten so zu vermitteln, dass Lerntransfer und im besten Fall auch Praxistransfer entsteht, also dass unsere Teilnehmer aus dem Seminar oder Training auch etwas mitnehmen, was sie in ihren Alltag oder Berufsalltag übernehmen können und sich dadurch Verbesserungen ergeben.

Damit dieses Ziel erreicht werden kann ist die Methodik, die dazu verwendet wird, von entscheidender Bedeutung. An dieser Stelle kommt dann das Thema Hilfsmittel ins Spiel, denn selbst der erfahrenste Trainer und Coach tut sich schwer damit, seine Teilnehmer über längere Zeit, womöglich über mehrere Tage „bei der Stange“ zu halten, ohne diverse Hilfsmittel zu nutzen. Zum Glück gibt es auch eine große Menge an Tools, mehr oder weniger sinnvolle, zum Beispiel die allseits bekannten wie Flipchart, Pinnwand, etc, über Powerpoint, das einerseits ein gutes Hilfsmittel sein kann, aber doch sehr häufig falsch eingesetzt wird, bis hin zu modernen Tools wie verschiedene Apps etc.

Für mich persönlich ist dabei ein Tool – im Grunde handelt es sich um eine ganze Sammlung von Hilfsmittel – unverzichtbar, und das ist der sog. Moderationskoffer. Über Inhalt und Verwendung möchte ich hier etwas schreiben, vor allem für die neueren Kollegen und vielleicht Referenten, die nicht regelmäßig Seminare geben.

Viele erfahrene Kollegen verzichten darauf, weil es in den meisten Tagungshotels auch Moderations- Koffer gibt. Nach meiner Erfahrung sind diese aber unterschiedlich befüllt und die „Füllung“ ist nicht immer brauchbar. Deshalb habe ich mir angewöhnt, immer einen dabei zu haben, zumindest, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin.

Es gibt eine schier unüberschaubare Anzahl an verschieden ausgestatteten Moderationskoffern, da muss jeder für sich entscheiden, was er braucht und benutzen möchte. Ich habe vor kurzem einen Anbieter gefunden, der eine exzellente Auswahl an Moderations-Koffern hat, das ist die Firma Blitec Solutions, die Bürobedarf speziell für Gewerbetreibende anbietet, darunter eben auch eine große Auswahl an Hilfsmitteln für Trainer und Coaches, wie Whiteboards, Beamer, Flipcharts, Moderations Zubehör und vieles mehr.

Ich persönlich mag den Moderations-Koffer von Magnetoplan der mit 2.800 Teilen gefüllt ist, davon hauptsächlich die sog. Metaplan Karten, die ich sehr oft verwende, weil sich dadurch Themen sehr gut mit den Teilnehmern zusammen erarbeiten lassen und wenn man möchte, kann man diese sogar anschließend von einem der Teilnehmer direkt präsentieren lassen, indem die beschriebenen Karten dann an die Pinnwand gepinnt werden. Dafür sind die enthaltenen Pins unentbehrlich, hinzu kommen dann noch diverse weitere Hilfsmittel, wie Klebeband, Markierungspunkte und weiteres.

Da mein Thema ja vor allem Rhetorik- und Präsentation ist, nutze ich persönlich die Metaplankarten auch um den Teilnehmern die Hürde vor der freien Rede zu nehmen, indem sie in einem Zwischenschritt auf die Stichworttechnik umschalten und dazu ihre benötigten Stichworte auf diesen Karten notieren.

So gelingt es in relativ kurzer Zeit, einen Vortrag, ganz ohne Powerpoint, mit einer Länge von vielleicht 20 oder 30 Minuten zu halten und lediglich einige Stichwortkarten dazu zu benötigen. Natürlich bedarf es einiger Übung, bis das sitzt, aber es lohnt sich. Sie haben endlich intensiven Kontakt zu Ihren Zuhörern auch während der Rede oder der Präsentation und kann so ganz anders auf sein Publikum eingehen. Wenn Sie das mal unter „kontrollierten Bedingungen“ üben möchten, lade ich Sie gerne zu einem meiner Seminare ein.

 

In diesem Sinne

Viel Freude bei Ihrer nächsten Rede

Ihr Rhetoriktrainer

Rüdiger Vogel

Schon gelesen?

Seminar als Auszeit
Richtig präsentieren will gelernt sein!
Mit einem Rhetorik Seminar wird man erfolgreicher im Job